Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

8. November 2010 1 08 /11 /November /2010 18:57

Der Sommer hat sich nun verabschiedet und mit dem Winter kommt auch die Zeit, in der man sich vermehrt auch drinnen beschäftigt. Da wird dann auch der Computer wieder interessant, der nicht nur ein universelles Arbeitsmittel, sondern auch ein vielseitiges Spielzeug für Kreative ist. Eine Möglichkeit, die Grafikmöglichkeiten eines modernen Computers zu nutzen, ist der Bau von dreidimensionalen Szenen mit Hilfe geeigneter Software.
    Bereits vor einiger Zeit habe ich hier auf meinem Blog kurz die 3D-Software Blender vorgestellt., ein Open Source Programm, das man kostenlos herunterladen und benutzen darf. Seitdem habe ich mich nicht nur weiter in Blender eingearbeitet, sondern mich auch noch mit weiteren 3D-Programmen befasst, vor allem mit Bryce und dem DAZ Studio. Von beiden Programmen gibt es beim Anbieter DAZ3D kostenlose Versionen, mit denen man einiges anfangen kann.

Bryce

   Bryce dient zum Modellieren von Landschaften in 3D. Hier sind neben dem Gestalten der Landschaftsform und dem Ausstatten mit Details wie Bäumen und Steinen auch Beleuchtung und Wettereffekte möglich. Außerdem kann aus so genannten Primitives, also geometrischen Grundkörpern, auch einfache Gebäude und ähnliches gestalten. Zur weiteren Ausstattung von Szenen kann man auch Modelle im Wavefront-Object-Format laden.zwerg mit axt guckt von berg ueber flusstalEine mit Bryce erstellte Landschaft (Klick aufs Bild führt zu einer größeren Version)

Außerdem sollte auch der direkte Einbau von Szenen funktionieren, die an mit dem DAZ Studio gebaut hat. Dazu kann man das Studio aus Bryce heraus starten. Wenn man dort dann eine Szene baut sollte sich diese bei der Rückkehr zu Bryce mitnehmen lassen. Das funktionierte bei Bryce 5.5 auch ganz gut. Bei Bryce 7 hingegen stehen zumindest bei mir die Figuren dann aber immer splitternackt und glatzköpfig in der virtuellen Gegend herum. :-(

  Trotzdem muss man deswegen nicht verzweifeln: Man kann die Szenen, die man im DAZ-Studio macht, auch als Wavefront-Object-Dateien speichern und dann wie andere Modelle, die in diesem Format vorliegen, mit der entsprechenden Funktion in Bryce 7 importieren.

DAZ Studio

   Das DAZ Studio dient zum Bau von Szenen mit Menschen, menschenähnlichen Wesen wie Zwergen, Orks und Elfen sowie Tieren. Hier können Accessoires wie Kleidung, Schmuck und Waffen, aber auch Requisiten und Kulissen zugeladen werden.

ork beobachtet auf waldlichtung in einem teich badende zwer

Der lüsterne Ork und die Zwergin, die er heimlich beim Baden im Wald beoachtet, sind mit dem DAZ-Studio erstellt, die Landschaft mit Bryce (Klick aufs Bild führt zu einer größeren Version)

   Der Trick von DAZ besteht darin, dass zwar das Studio kostenlos heruntergeladen werden kann, ein Teil der Figuren bzw. deren Variationen und vor allem der Accessoires und der Kleidung jedoch Geld kosten. Es gibt allerdings auch immer wieder einige kostenlose Modelle und vor allem die Grundversionen der Figuren können umsonst heruntergeladen werden. 
Wenn man ein bisschen sucht, finden sich im Web jedoch auch noch an anderen Orten Materialien, die man für Szenen im DAZ Studio verwenden und kostenlos herunterladen kann.

Blender

   Außerdem lassen sich vor allem Requisiten und Kulissen wie Waffen, Möbel, Wände und dergleichen sehr gut selbst mit 3D-Programmen wie Blender erstellen und Texturieren. Neben dem Bau von dreidimensionalen Körpern und deren Bemalung bietet Blender auch die Möglichkeit, diese mit „Bones“ also Knochen zu versehen, mit deren Hilfe man sie für Stilllife-Szenen, aber auch für Animationen bewegen kann.

In Blender gebautes und texturiertes Modell einer Feile

Eine in Blender gebaute und mit diesem und PaintShopPro texturierte Feile. Leider sind bei dieser Bildgröße die Holzmaserung des Hefts und der Feilenhieb nicht zu erkennen.

   Im Prinzip lassen sich komplette Szenen mit selbstgebauten Figuren allein mit Blender realisieren und sogar zu Trickfilmen animieren, wie die beiden Beispiel „Elephants Dream“ und „Big Buck Bunny“ eindrucksvoll zeigen. Sogar über eine Game Engine verfügt Belnder, so das man ihn auch zur Spieleprogrammierung benutzen kann! Die Möglichkeiten sind dann fast grenzenlos, erfordern jedoch viel Einarbeitung und Kleinarbeit.

Software sinnvoll kombinieren

   Leichter tut man sich, wenn man für Landschaften Bryce verwendet und für Figuren das DAZ Studio. Die Charaktere für dieses sind bereits mit Knochen versehen und können relativ leicht in die verschiedensten Posen gebracht werden. Es gibt verschiedene männliche und weibliche Grundmodelle, die in unterschiedlichen Versionen und Abarten daherkommen und zum Beispiel Victoria, Michael oder Hiro heißen.

   Teilweise lassen sie sich auch im Aussehen verändern. Sehr variabel ist die Michael-4-Version „The Freak“, eine Bodybuilder-Figur aus der ich sowohl den Ork als auch den Zwerg in der Schmiedeszene gebastelt habe. Hier lassen sich mit zusätzlichen „Morphs“, die man sich herunterladen und gewissermaßen in die Figur einbauen kann, weitgehende Veränderung des Aussehens bewerkstelligen.

ork beim zwerg in der schmiede

Diese Szene aus einer zwergischen Schmiede habe ich im DAZ-Studio gebaut. Die Gegenstände habe ich teilweise im Netz zum Kostenlosen Dowload gefunden, die meisten jedoch wie die Esse, den Amboss und die Schraubstöcke mit Blender gebaut (Klick aufs Bild führt zu einer größeren Version)

    Leider habe ich noch keine derart variable Frauenfigur gefunden, so dass ich mit Zwergen- und Orkfrauen noch meine Probleme habe. Es gibt eine Victoria-3-Version aus der sich recht ansehnliche Orkfrauen machen lassen, aber die hat ihre Tücken: Sie wurde für die 1er Versionen des Studios gebaut, lässt sich zwar auch in die 3er laden, kann da aber für erheblichen Ärger sorgen: Mir ist es mehrfach passiert, dass sich mühevoll erstellte Szenen nicht wieder laden ließen oder nach dem Laden ganz einfach die gute Victoria nicht mehr da wahr. Da kommt Freude auf!

   Überhaupt weisen sowohl Bryce als auch das Studio einige üble Macken auf, die ich nicht verschweigen will, auch wenn man geshenkten Gäulen nicht zu tief in die Mäuler schauen sollte: Dass vor allem das Studio beim Abspeichern auch nur ein wenig komplexer Szenen unglaublich lange braucht, ist noch das wenigste. Es kann zum Beispiel passieren, dass Bryce eine komplexere Szene nicht mehr speichern kann und mit einer Speichermangel-Fehlermeldung abbricht. Das ist mir passiert, wenn ich Studio-Figuren mit vielen Ausrüstunsgteilen eingebaut hatte. Vermeiden lässt sich das, wenn man darauf achtet, dass die Arbeitsansicht beim Abspeichern im Drahtmodell-Modus und nicht im schattierten OpenGL-Modus ist. Ob das immer hilft, weiß ich allerdings nicht.

   Wenn man sich an die Macken gewöhnt hat, lassen sich jedoch sowohl Dryce als auch das DAZ Studio recht gut einsetzen und mit Blender hatte ich bisher in dieser Hinsicht eigentlich noch gar keine Probleme.Ein Beispiel für die Kombination aller drei Programme ist die Flusslandschaft im Bild oben: Die Landschaft habe ich mit Bryce erstellt, der Zwerg im Vordergrund stammt aus dem DAZ Studio. Sein Wams, die Axt und die Stiefel sowie die kleinen Häuschen am Flussufer und der Turm im Mittelgrund sind mit Blender gebaut worden.

   Meine Texturen bastele ich vor allem mit dem preisgünstigen aber guten PaintShopPro, wobei es die uralte Version 5 immer noch für mich tut. GIMP müsste hier aber auch gehen. Auf jeden Fall verwende ich dieses Programm, wenn ich den fertigen Bildern das Aussehen von Cartoons oder Ölgemälden geben will.

   Leider lassen sich hier auf Overblog nur kleine Bilder einbauen; daher habe ich sie hier mit Links versehen, die zu größeren Versionen der Bilder führen. Noch ein paar weitere Bilder - vor allem auch in Zukunft - gibt es auf meinem Fantasy-Blog. Viel Spaß beim Anschauen und Ausprobieren!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!