Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

2. Februar 2009 1 02 /02 /Februar /2009 17:54

Der Februar gehört oft noch komplett zum Winter und kann vor allem auch noch sehr kalt sein. Manchmal ist der Winter ja auch erst  Ende Januar so richtig gekommen: "An Fabian-Sebastian(20.01.), da fängt der rechte Winter an!" heißt es nicht umsonst. Trotzdem markiert dieser Monat für viele Gartenfreunde schon wieder den Beginn der neuen Gartensaison. Und in der Tat, es gibt einige Arbeiten, die man jetzt bereits in Angriff nehmen kann.

 Für viele Gartenfreunde kommt mit dem Februar bereits der Beginn der neuen Saison: Wenn auch noch nichts wächst, gibt es doch draußen und drinnen allerhand Vorbereitungsarbeiten, wie etwa das Vorziehen von Pflanzen

Nachsitzen für Faulpelze

 Wer im Herbst faul war, hat um diese Zeit eventuell noch einmal die Chance das Umgraben von Beeten nachzuholen, wenn er Glück hat und der Boden in einer warmen Phase tief genug auftaut. Mit noch etwas mehr Glück wird es auch noch einmal so kalt, dass die Schollen wieder richtig durchfrieren und der Gartenboden des säumigen Faulpelzes doch noch zu seiner Frostgare kommt. Auch düngen kann man jetzt notfalls noch, wenn man es im Herbst versäumt hat.

 

Kompost

 Aber das ist keine eigentliche Februar-Arbeit, sondern nachgeholte aus dem Herbst. Ein typische Arbeit für den Spätwinter und das zeitige Frühjahr ist - neben dem Planen der Bepflanzung (so man das tut und sich nicht später spontan entscheidet) - das Umsetzen des Komposthaufens. Ich persönlich gehe dabei folgendermaßen vor: In meinem Garten stehen zwei Komposthaufen, von denen einer aus dem letzten und der andere aus dem vorletzten Jahr stammt. Dem vom vorletzten Jahr geht es jetzt an den Kragen, sobald er einigermaßen aufgetaut ist. Er wird auseinander gerissen und durch ein Wurfsieb geschaufelt. Dann wird der vom letzen Jahr, an seine Stelle umgesetzt, wobei ich alle die Dinge hinzufüge, die aus dem vom vorletzten Jahr stammen und im Sieb hängen geblieben sind.

 An der Stelle des vorjährigen Komposthaufens fange ich dann an, den neuen aufzusetzen. Wenn man jetzt seinen Weihnachtsbaum "schlachtet", kann man die Zweige als Belüftung gleich unten in den neuen Kompost legen, zusammen mit dem Gehölzschnitt, der ja bei den meisten auch um diese Zeit anfällt. Wie man Obstbäume schneidet, steht übrigens in einem früheren Blogeintrag.

Zwei Komposthaufen, einer, der aktuell beschickt wird und ein vorjähriger, der richtig durchrottet, sorgen für gut ausgereiften Kompost

Gehölze

Außerdem kann man jetzt Baumstämme von loser Rinde und Bork befreien und diese verbrennen oder vergraben um die Bäume von Parasiten zu befreien. Auch Stammanstriche zum Schutz gegen Sonnenbrand werden jetzt vorgenommen. Wer später im Frühling Bäume veredeln will, sollte spätestens jetzt die Reiser dazu schneiden und kühl aufbewahren. Auch für Neupflanzungen von Gehölzen ist jetzt die richtige Zeit.

Vorziehen von Gemüse

 Hat man seine Peperoni bereit Ende Dezember oder Anfang Januar gesät, ist es jetzt wahrscheinlich Zeit, sie zu vereinzeln. Auch verschiedene andere Gemüsesorten kann man jetzt schon im Haus vorziehen, vor allem robuste, mit denen man bereits Ende Februar, Anfang März ins Freiland kann. Viele sehen aber auch Mariä Lichtmess als den traditionellen Termin zum Säen von Tomaten an. Dabei geht man im Prinzip genaus vor, wie ich es im Artikel über das Säen von Peperoni beschrieben habe; Auch über das Vereinzeln der Peperoni (gilt auch für die Tomaten) kann man dort einiges nachlesen. Dort steht auch, wie man mit diese vereinzelt, was ja wie gesagt um diese Zeit erfolgt und später auch bei den Tomaten dran ist.

 Buchsuche zum Thema

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Fokko - in Garten
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!