Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

18. Februar 2013 1 18 /02 /Februar /2013 16:18

"So bald ein neu' Gesetz ersonnen, wird auch der neu' Betrug begonnen", lautet ein alter Spruch. Er gilt im übertragenen Sinne auch für Sicherheitsmaßnahmen im digitalen Bereich, denn kaum hat sich da jemand etwas ausgedacht, gibt es auch schon einen Hack dafür. So kann man beispielsweise auch ohne weiteres YouTubeVideos gucken, welche die GEMA für unser Land hat sperren lassen.

savefromnetcom startseiteNicht nur bei für Deutschland gesperrten Videos auf YouTube ist savefrom.net nützlich...

   Ärgerlich, ärgerlich: Da will man mal kurz in irgendeinen Song aus seiner Jugendzeit oder sonst was reinhören und findet ihn auch tatsächlich bei YouTube. Dann jedoch kommt die Enttäuschung: "Leider ist dieses Video, das Musik von SME beinhaltet, in Deutschland nicht verfügbar, da die GEMA die Verlagsrechte hieran nicht eingeräumt hat." Fast noch ärgerlicher ist es, wenn es einem gar nicht um die Musik ging, sondern um Informationen, die das Video enthält und die man nun nicht bekommt, weil der Macher es zufällig mit irgendwelcher Musik unterlegt hat, für welche die GEMA YouTube keine Erlaubnis erteilt hat.

   Allerdings ist Abhilfe hier jetzt wirklich watscheneinfach: Man setzt einfach ein "ss" vor den Domainnamen "youtube.com". Dann gelangt man nämlich nicht direkt zu YouTube, sondern auf die Seite savefrom.net, mit der man nicht nur gesperrte Youtube-Videos ansehen, sondern sie und auch Inhalte von verschiedenen anderen Seiten downloaden kann. Es gibt übrigens auch Videos wie dieses auf YouTube, in dem die Benutzung von savefrom.net erläutert wird.

   Außerdem gibt es bei savefrom.net das Tool "savefrom.net helper" als Browser-Erweiterung für gängige Browser wie Opera und Firefox, mit dem man YouTube-Videos und auch Dinge von anderen Websites auf einfache Weise herunterladen kann. Was dieses Tool allerdings womöglich sonst noch macht, ob es Euch etwa ausspioniert, weiß ich allerdings nicht.       

Saugen ohne Abmahnung 

   Auf jeden Fall aber ist das Downloaden von Musikvideos von YouTube und das Herausziehen der Tonspur, um an ein mp3 des jeweiligen Songs zu gelangen, weniger gefährlich als der Download von Tauschbörsen. Das Speichern von urheberrechtlich geschützten Inhalten, die nicht zum Speichern sondern nur zum life Ansehen bzw. anhören gedacht sind, ist zwar ebenfalls zumindest strittig, wenn nicht gar verboten, aber man kann es genauso wenig nachweisen, wie das Mitschneiden vom (Web-)Radio. Bei Tauschbörsen hingegen stellt Ihr die gesaugten Inhalte gleichzeitig auch wieder zum Download zur Verfügung, was nicht nur ein eindeutiger Verstoß gegen das Urheberrecht ist, sondern auch nachgewiesen werden kann.

       Es gibt mittlerweile Spezialfirmen, die im Auftrag von Abmahn-Anwälten Auf die Jagd nach IP-Adressen von Tauschbörsen-Teilnehmern gehen. Mit den gefundenen Adressen gehen die Anwälte dann zum Gericht und lassen den jeweiligen Zugangsprovider zwingen, Name und Adresse des Teilnehmers herauszugeben, der die IP zumfraglichen Zeitpunkt hatte. Dann kommt eine Abmahnung mit saftiger Abmahngebühr und in der Regel auch einer gepfefferten Schadenersatzforderung, gegen die man derzeit wenig Chancen hat, bei Gericht Recht zu bekommen. Wenn Ihr also schon saugen müsst, anstatt Eure Musik zu kaufen, dann nehmt den legalen oder zumindest nicht nachweisbaren Weg. indem ihr (Web-)Radiosendungen mitschneidet oder YouTube-Videos downloadet und die Tonspur rauszieht.         

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lukas Berlinger 05/25/2013 08:52

Zum Thema hier das interessante Ergebnis einer Recherche an der Quelle - bei der Gema:

http://www.cpwissen.de/Audio-Video/items/blackout-auf-youtube-nicht-immer-ist-die-gema-schuld.html

Beste Grüße
B.

Beni Shangul 02/19/2013 21:36

Na das ist jetzt mal ein richtig guter Tipp, ich hab mich nämlich schon gefühlte 1.000.000 mal über die GEMA geärgert, wenn ebendiese Meldung bei Youtube kam.

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!