Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

14. Januar 2011 5 14 /01 /Januar /2011 16:50

Über weiße Weihnachten durften wir uns dieses Mal ja freuen, aber mittlerweile ist die Pracht bei uns erst einmal  wieder dahin. Bei Regen und Temperaturen von um die 10°C könnte man sich derzeit fragen, ob jetzt schon der Frühling im Anmarsch sei.

Glockenturm des Mahnmals Koniferengarten Schillerh-Kopie-1Der Glockenturm des Mahnmals auf der Schillerhöhe hier in Aalen, der so schön verschneit meine diesjährigen Neujahrsgrüße zierte, sieht derzeit wieder einmal so aus. Aber das muss nicht unbedingt so bleiben...

 

   Während bei der "Rekordkälte" im Dezember schon wieder die zweifelnden Stimmen bezüglich der obrigkeitlich propagierten Klimaerwärmung zu hören waren, könnten die derzeitigen laue Temperaturen die Aktien der Klima-Gläubigen steigen lassen. Natürlich haben einzelne Kalt- oder Warmperioden im Verlaufe eines Sommers oder Winters kaum eine Aussagekraft im Hinblick auf das Klima und das "Winterchaos" im letzten Monat war ebenfalls mehr Medien-Hype als sonst etwas. Schnee ist im Winter etwas ganz normales und wirklich kalt war es auch noch nicht.

   Allerdings kann man den vorwiegend weißen Advent und die weißen Weihnachten durchaus als Wintereinbruch verbuchen. Das bedeutet, dass nach der Bauernregel "Wenn bis Dreikönig kommt kein Winter, kommt auch keiner mehr dahinter" doch schon einmal weiterhin mit Schnee und Kälte gerechnet werden und der Winter nicht als wieder einmal ausgefallen betrachtet werden kann wie das 2006/2007 der Fall war.  Jetzt kann man auf den Fabian und Sebastian am 20. Januar gucken an dem ja bekanntlich nicht nur Baum und Tag zu wachsen, sondern auch der rechte Winter anfängt.

   Zwei Tage später, am 22., ist dann Vinzenz, zu dem es ebenfalls einen interessanten Spruch gibt: "Am heiligen Vizenzius kommt neuer Frost oder es ist mit dem Winter Schluss." Und die Langzeitprognose meldet tatsächlich für Mitte bis Ende nächster Woche wieder kältere Temperaturen, wenn auch nicht den ganz strengen Frost.

   Da jedoch Wetterprognosen, die mehr als drei Tage voraus reichen, recht unsicher sind, ist der zurückkehrende Winter natürlich noch nicht amtlich. Wir werden abwarten müssen, was tatsächlich bis in etwa einer Woche passiert. Ich würde einem neuerlichen Wintereinbruch jedoch eine gute Chance geben, da Schnee und Frost ja bereits da waren und so ihre Chancen für diesen Winter gewahrt haben.

   Wenn ich mich ganz weit aus dem Fenster lehne und eine längere Prognose wage, möchte ich fast sagen, dass der beizeiten gekommene Winter wohl auch beizeiten gehen wird. Mehr darüber können wir um Mariae Lichtmess, also Anfang Februar sagen: "Wenn's an Mariae Lichtmess stürmt und schneit, dann ist der Frühling nicht mehr weit." Wobei ich mich dabei keineswegs an den Schnee klammern möchte, sondern den Spruch eher allgemein auf turbulentes Wetter beziehe. Es gibt nämlich, wie ich jetzt erfahren habe, auch eine Version die lautet: "Wenn's an Mariae Lichtmess stürmt und tobt, der Bauer sich das Wetter lobt." Die bestätigt, das, was ich mir schon länger gedacht habe, nämlich, dass es bei der Lichtmess-Regel gar nicht auf den Schnee ankommt, sondern mehr auf den Sturm. Man muss bei Bauernregeln auch immer beachten, dass es nicht auf den jeweils genannten Tag ankommt, sondern auf den Zeitraum um dieses Datum, also bei "Dreikönig" etwa "Anfang Januar" gemeint ist, "Ende Juni" mit "Siebenschläfer"  und "Ende Januar, Anfang Februar" bei "Mariae Lichtmess". Oft sind Bauernregeln ja auch auf größere Zeiträume gemünzt wie auf den "Oktober mild und fein" oder den kühlen und nassen Mai.  Auch sollte man sie ruhig auch einmal im Zusammenhang betrachten: Wenn bis Dreikönig kein Winter gekommen ist, kommt eben keiner mehr und kann dann eben auch an Fabian-Sebastian nicht so richtig anfangen. Die Links im Text führen übrigens zu einigen Artikeln zum Thema Wetter und Klima, die ich bei Suite101 veröffentlicht habe und die noch ein paar Informationen mehr enthalten.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!