Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

22. November 2009 7 22 /11 /November /2009 18:00

Ein Hacker hat offensichtlich das Computernetz der Hadley Climate Research Unit, einem Institut der University of East Anglia, angegriffen und sich bisher vor der Öffentlichkeit verborgen gehaltene Daten verschiedener Art beschafft und im Netz veröffentlicht. Jedenfalls tauchte auf einem Blog ein Link zu einer Adresse auf einer russischen Domain auf, über den man sich diese Daten hübsch als Archiv gezippt herunterladen konnte.

Die Originaladresse war - wie vom Autor der Mitteilung angekündigt - nur für kurze Zeit erreichbar und bot eine Sammlung aus EMails und anderen Dokumenten, die, wenn sie authentisch sind, einen recht interessanten Einblick in die Arbeitsweise der Elite der Klima-Ablassprediger -Wissenschaftler ermöglichen. Zum Glück wurden die Daten offenbar schnell genug von findigen Netzschaffenden gesaugt und an anderen Stellen wieder zum Download bereit gestellt, so dass sie jetzt immer noch jedermann zur Verfügung stehen - an einer Stelle sogar in durchsuchbarer Form. Mittlerweile haben sich einige Leute auch schon die Mühe gemacht, vor allem die EMails zu sichten und besonders interessante heraus zu picken, so das man nicht selbst den ganzen Wust durchsuchen muss- was man aber trotzdem auch jederzeit tun kann.

Ich mache ja schon seit langem keinen Hehl daraus, dass ich die menschengemachte Erderwärmung für einen großen Humbug halte. Was mich jetzt aber erstaunt, ist, dass die ganze Volksverarsche offensichtlich nicht, wie ich gedacht hatte, in stillschweigendem Einvernehmen augenzwinkernd, aber unter Wahrung des äußeren Scheines, abgekartet wurde, sondern bereits in den EMails kaum verhohlen über Manipulationen gesprochen wurde. Wie deutlich sind diese Leute also erst geworden, wenn sie untereinander gesprochen haben?

Als einer, der den Treibhauseffekt schon lange für Schwindel hält, freue ich mich natürlich diebisch über diesen gelungenen Streich - auch wenn er streng genommen kriminell war. Allerdings glaube ich kaum, dass diese an sich sensationelle Enthüllung allzuviel bewirken wird. Ich habe heute in Gesprächen nämlich festgestellt, dass bei uns der "mediale Normalverbraucher" von dieser Geschichte überhaupt nichts mitbekommt. Warum? Weil sie in den etablierten Medien bisher totgeschwiegen wird. Auf den Seiten der komemrziellen Presse liest man allenfalls an versteckter Stelle und/oder in Beiträgen von Benutzern davon, nicht einmal be ider taz ist etwas darüber zu finden. Eher schon in amerikanischen Medien: Hier wird der Vorfall, wie etwa in der New York Times  zwar berichtet, aber eher abgewiegelt. Etwa in der Art, dass mit "Tricks", von denen in der elektronischen Korrespondenz die rede ist, nicht etwa unredliche Manipulationen, sondern geschickte Problemlösungen gemeint seien... Aha. so also ist das!

Ganz nebenbei zeigt sich natürlich auch, warum unsere Regierigen so interessiert daran sind, das Netz zu reglementieren und zu zensieren: Schließlich kann sich hier jetzt jeder Mensch über Dinge informieren, die zu wissen er unbedingt ein recht hat, die er aber nicht wissen soll. Leider, leider machen noch viel zu wenig Menschen von der Möglichkeit Gebrauch, im Netz auch das zu erfahren, was man ihnen vorenthalten will.

Also, ich bin echt gespannt, was aus dieser Geschichte wird, ob und wie sie unter den Teppich gekehrt wird. Und außerdem bin ich gespannt, ob auch einmal etwas ähnliches über den Passivrauch-Hype herauskommt...

Mehr dazu:

Eine Seite mit den EMails, die eine Suchfunktion hat

Bericht beim Europäischen Institut für Klima und Energie (EIKE)

Blogbeitrag bei klimakatastrophe.wordpress.com

Edgar Ludwig Gärtner über den Hack (Leider kein Permalink)

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!