Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

31. August 2011 3 31 /08 /August /2011 12:31

 

Ab dem 1. September sollen ja jetzt auch noch die 60-W-Glühbirnen aus dem Handel verschwinden und damit die letzten dieser Leuchtmittel, die einigermaßen Licht geben. Nächstes Jahr kommt soll dann der endgültige Todesstoß kommen: Es dürfen dann nur noch Glühlampen für Spezialanwendungen verkauft werden. Thomas edison gluehbirne

Geniale Dinge sind meistens einfach. Die Glühlampe ist so zweckmäßig, dass man sie mit Gesetzen auszurotten versucht, da sie dem Reibach mit den angeblich umweltfreundlichen "Energiesparlampen" im Wege steht.

 

   Das ist ja sattsam bekannt, aber eine weitere Nachricht ist neu: Just zu diesem Zeitpunkt erhöht Osram die Preise für seine als "Energiesparlampen" euphemisierten Giftbirnen um bis zu 25%. Die vorgeschützte lächerliche Begründung: Gestiegene Rohstoffkosten.

   Offenbar halten die Geldgeier bei den großen Konzernen uns schon für total verblödet und absolut klimagläubig, da sie sich nicht einmal die Mühe gemacht haben, denn Zweck der Übung "Glühlampenverbot" wenigstens ein kleines Bisschen besser zu verschleiern. Oder es ist purer Zynismus, der von der Überzeugung getragen wird, dass der kleine Mann schnon lange nicht mehr aufmuckt, weil er meint "gegen die da oben ja eh' nichts machen zu können".

   Wenn jetzt die Verbraucherverbände weiterhin politisch korrekt diese Giftbirnen als Ei des Columbus anpreisen, geraten sie natürlich noch stärker in den Verdacht, dass sie nicht wirklich das Wohl der Verbraucher im Auge haben, sondern lediglich getarnte Werbeinstrumente der Industrie sind. Und wer als Verbraucher jetzt noch glaubt, dass das Glühlampenverbot zu seinem und dem Wohl seiner Nachkommen ersonnen wurde, zeigt damit, dass er genauso schlichten Gemütes ist, wie seine Melker ihn einschätzen.

Kinderarbeit im 19ten Jahrhundert

Kinderarbeit im 19. Jahrhundert in Deutschland. In vielen Ländern, in denen Komsumgüter wie "Energiesparlampen" hergestellt werden, ist es auch heute noch ganz normal, dass sich Kinder unter unvorstellbaren Arbeitsbedingungen und sogar auch unter akuter Lebensgefahr bei der Arbeit mit Quecksilber und anderen Giften ihre Gesundheit ruinieren.

 

   Übrigens: Wenn gestiegene Rohstoffkosten schnell einmal eine Preiserhöhung von 25% notwendig machen können, zeigt dies, dass die Materialkosten des jeweiligen Produktes recht hoch im Verhältnis zu den Lohnkosten sein müssen. Umgekehrt müssen daher die Lohnkosten recht niedrig sein. Dabei stellt sich dann die weitere Frage, wie das denn sein kann, da die Arbeitskosten doch aufgrund unverschämt hoher Löhne, Sozialleistungen und Kosten für Arbeitsschutz doch viel zu hoch sein sollen?

   Ein Schelm natürlich, wer daraus schließt, dass unser schönen "Energiesparlampen" an Orten produziert würden, wo Hungerlöhne bezahlt werden, Arbeitsschutz sowie soziale Absicherung Fremdwörter sind und die Lohnkosten durch Kinderarbeit noch weiter gesenkt werden können. So etwas tun unsere verantwortungsbewussten Großunternehmen mit ihrem tollen sozialen Gewissen doch nicht, oder?

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lukas 09/06/2011 22:15


http://bro.codex.over-blog.de/#


Fokko 09/07/2011 11:14



LOL Nettes Design/Layout, guter Anfang! Wenn Du so weiter machst, kann das ein gutes Blog werden. Weiter so!



Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!