Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

7. Juni 2010 1 07 /06 /Juni /2010 14:37

[Trigami-Review]

Geschichte kann durchaus auch Spaß machen – auf alle Fälle gilt das für das Hamburg Dungeon, ein Museum der besonderen Art. In den Katakomben der Speicherstadt können Besucher mit starken Nerven Störtebekers Hinrichtung, die Sturmflut in Hamburg und vieles mehr hautnah erleben.

1 Logo HD schwarz
    Bei der Gestaltung des Hamburg Dungeons wurde Wert auf Qualität gelegt: Nicht irgendwelche gelangweilten und schlecht bezahlten Hilfs-Erschrecker, sondern echte Schauspieler erwecken die liebevoll gestalteten Szenarien tief unter der Hafencity zum Leben und machen schaurige Begebenheiten aus der Geschichte der Hansestadt Hamburg hautnah erlebbar. Dabei werden auf gekonnte Weise Horror und Humor miteinander vermischt, so dass neben der Gänsehaut auch die Lachmuskeln nicht zu kurz kommen.

Ein Jahrzehnt gruselige, schaurige Erlebnisse

    Seit zehn Jahren gibt es die Attraktion der Hamburger Speicherstadt bereits, sie wurde in der Zwischenzeit mehrmals erweitert und verbessert. Erst dieses Jahr kamen als neueste Errungenschaft die Moorleichen („Keiner hört Dein Schreien“) hinzu. In einem düsteren Sumpf begegnet der Besucher dunklen Gestalten aus der düsteren Vergangenheit der Hansestadt – oder besser gesagt: Ihren Überresten...

Moor Eiche2
   Aber auch die älteren Attraktionen haben es in sich: Die Klopfende Wand und die Folterkammer aus der Zeit der Inquisition spielen genauso mit dem Entsetzen der Besucher wie die Darstellung des schwarzen Todes, der Pest, einem der schlimmsten Schreckgespenster, welche die Welt unserer Vorfahren vor einigen Jahrhunderten ständig bedrohten. Eine ähnlich gefürchtete Bedrohung war in alten Zeiten die Feuersgefahr. Sie wird mit der Brandkatastrophe von 1842 thematisiert, die unzählige Menschen Heim und Haus sowie nicht wenige Gesundheit und Leben kostete.

   Natürlich darf in einer Show über die Vergangenheit Hamburgs auch Klaus Störtebeker nicht fehlen. Als Besucher kann man seiner Hinrichtung beiwohnen. Diese wiederum ist ein besonders makaberes Schauspiel, denn der Pirat traf mit seinen Henkern eine Vereinbarung der besonderen Art: Diejenigen seiner Spießgesellen, an denen er nach der Enthauptung noch vorbeigehen konnte, sollten begnadigt werden.

Bonbon für Fußballmuffel

   Ein besonders Bonbon haben sich die Betreiber des Hamburg Dungeon für Fußballmuffel einfallen lassen: Immer wen Deutschland spielt, gibt es im Hamburg Dungeon verbilligten Eintritt. Gutscheine dafür kann man sich von der Homepage herunterladen.

Hamburg Dungeon bei tipdoo und bei Facebook

Jetzt zum Angebot


Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Sammy 12/05/2010 12:26


Hi, weiß hier jemand, ob das Hamburger Dungeon mit dem Londoner Dungeon mithalten kann? Dort war ich mal und war begeistert. Meine Erwartungshaltung ist also dementsprechend hoch. Würde mich
freuen, wenn hier jemand was dazu sagen kann.


saglik 07/14/2010 15:11


Sehr schöne und nützliche Seite. Dank der Manager.


Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!