Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

20. November 2011 7 20 /11 /November /2011 11:16

Allzuviel hört man ja von Gunter Gabriel nicht mehr, aber es gibt ihn noch. Vor einiger Zeit war er bei Markus Lanz zu Gast und sagte dort, was Sache ist, wobe er mir aus der Seele sprach. Man kann sich den Ausschnitt auf YouTube angucken, wo ich ihn auch aufgrund eine Links gefunden habe.

   Der Ansicht, dass man uns ständig einen Haufen Dreck andreht, um uns die Kohle aus der Tasche zu ziehen, bin ich ja schon lange. Früher glaubte ich, dass es dabei nur um die Profitgier von Herstellern und Handel ginge, was natürlich ein Stück weit stimmt - aber eben nur ein Teil der Wahrheit ist. Auch die Aussagen von Gunter Gabriel gehen nur so weit. Aber es ist doch schon einmal etwas, wenn jemand einmal deutlich sagt, dass wir einen großen Teil des Mists, denn wir ständig kaufen, gar nicht brauchen. 

   Mittlerweile weiß ich aber, dass da noch mehr dahinter steckt. Es gibt bei Unternehmen nicht nur die Gier, Profit zu machen, sondern auch einen Zwang dazu. Wenn man weiß, wie unser Geld funktioniert, kann man auch verstehen, warum dieses System ständiges Wirtschaftswachstum braucht: Die ständig wachsenden Schulden, aus denen unser Geld erzeugt wird, müssen besichert werdern. Dazu benötigt man so genannte dingliche Sicherungen, also Werte, die beliehen werden. Da nun die Schulden immer größer werden, müssen auch diese Sicherheiten wachsen, also die Unternehmen - und damit auch die ganze Wirtschaft, da die ja die Summe der Unternehmen ist.

   Sich mit Hilfe von Selbstversorgung; Tauschhandel und überlegtem Kaufverhalten mehr oder weniger aus diesem System auszuklinken, bedeutet also nicht nur mehr Lebensstandard mit weniger (Sklaven-)Arbeit. Es bedeutet auch ein Stück Widerstand gegen das Schuldgeldsystem und die Ausbeutung durch Schuldsklaverei.

   Mit dazu gehört natürlich auch, sich für Regionalisierung - nicht zuletzt bei der Energieversorgung aus regenerativen Quellen - einzusetzen. Der Gedanke der Regionalisierung gehört ja auch zur Philosophie der kleinen Kreisläufe und ist gewissermaßen Selbstversorgung auf einer etwas höheren Ebene.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!