Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

14. Februar 2011 1 14 /02 /Februar /2011 11:09

Derzeit ist es ja relativ mild und da stellt sich die Frage, ob man nicht schon einmal ein bisschen etwas im Garten tun kann. Natürlich macht eine Schwalbe noch keinen Sommern und ein paar warme Tage im Februar erst recht keinen Frühling. Allerdings rechne ich nicht mehr mit der ganz großen Kälte und auch nicht mehr mit längerer Schneelage.

Gemuesegarten im Sommer3Bis es im Garten wieder so aussieht, wird es zwar noch ein wenig dauern,aber die Grundlagen dafür, kann man bereits jetzt legen

 

Umgraben

   Was man, wenn der Boden nicht mehr gefroren ist auf jeden Fall tun kann, falls man es im Herbst versäumt hat: Umgraben. Falls je noch Frost kommt, bekommt der Boden dann sogar noch ein wenig Frostgare mit. Auf jedem Fall kann er durch Witterungseinflüsse wenigstens noch ein bisschen zerkrümeln bis es dann ans endgültige Herrichten der Beete mit Hacken und Grunddüngung geht. Das gilt natürlich auch, wenn man sich als angegehender Hobbygärtner jetzt entschließt, mit dem Gärtnern neu zu beginnen. Das wichtigste Grundwissen für den Gemüsegarten-Anfänger steht ja in meinem kleinen eBook "Gärtnern für alle".

Kompost 

   Auch um den Kompost kann man sich jetzt bereits kümmern, wenn er bei diesen Temperaturverhältnissen nicht mehr durchgefroren ist, was ja sonst um diese Zeit gerne noch der Fall ist. Ich jedenfalls habe vor, dieser Tage damit zu beginnen, meinen umzusetzen. Ein wenig allgemeines Grundwissen über den Stickstoff und seine Rolle in der Natur steht in meinem Artikel "Mangelware Stickstoff" hier auf dem Blog und einen Beitrag speziell über das praktische Kompostieren habe ich bei suite101 veröffentlicht. Natürlich wird das Thema auch in "Gärtnern für alle" behandelt.

   Wenn man jetzt übrigens seine Gehölze schneidet oder bereits geschnitten hat, hat man auch gleich die nötigen Zweige für die "luftige Grundlage" des Komposthaufens: Wenn man einen Komposthaufen anlegt, ist es ja kein Fehler, ganz zu unterst eine Schicht aus Zweigen oder etwas ähnliches einzubringen, welche für Belüftung sorgt.

Brennnesseljauche 

   Was ich dieses Jahr auch ein Mal früh probieren möchte, ist das Ansetzen von Brennnesseljauche. Ich habe die letzte "Ernte" vom vergangenen Herbst zum Trocknen aufgehängt und werde es bei den derzeitigen milden Temperaturen wagen, schon einmal anzusetzen. Mehr als schiefgehen kann es nicht. Wenn es jedoch klappt, habe ich bereits bei der Bestellung meiner Beete einen kräftigen natürliche und kostenlosen Stickstoffdünger zur Hand. Mehr über die Brennnesseljauche steht übrigens in einem einschlägigen Artikel hier auf dem Blog. 

Pflänzchen vorziehen 

   Jetzt schon zu pflanzen ist wohl ein zu großes Risiko. In klimatisch ganz besonders begünstigten Gegenden wird man vielleicht so ganz langsam an Frühbeet und Gewächshaus denken können. Was man aber tun kann, ist, in der Hoffnung auf einen zeitigen Saisonbeginn bereits mit dem Vorziehen von Salatpflänzchen und dergleichen im Haus zu beginnen. Wenn man keine teuren Samen kauft, lohnt sich das Risiko allemal, dass man dann mit den Pflänzchen doch nicht so früh hinaus kann ins Freiland. Kommt das Frühjahr jedoch zeitig, wie ich dieses Jahr hoffe, hat man die Chance für einen frühe Ernte (einschließlich mehr Zeit für eine Zweitbestellung der entsprechenden Beete) genutzt. Wer sich noch nicht ganz schlüssig darüber ist, was er anbauen möchte, der kann sich in meinem kleinen Erfahrungsbericht "Was geht im Garten" vielleicht ein paar Anregungen holen.

   An was man, falls man sie nicht wie ich bereits schon lange gesät hat, auf jeden Fall so langsam denken sollte, sind die Peperoni und schon bald dann auch die Tomaten. Übrigens habe ich bereits vor zwei Jahren um diese Zeit ein Artikelchen über den Garten im Februar geschrieben, aus dem man eventuell noch die eine oder andere zusätzliche Information ziehen kann.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Fokko - in Garten
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!