Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

28. November 2011 1 28 /11 /November /2011 12:59

Ein langes Gesicht gab es bei mir gestern abend. Dass die Volksabstimmung über den S21-Unfug so ausfallen würde, hätte ich nicht gedacht. Ich hatte natürlich damit gerechnet, dass die Geschichte am Demokratierverhinderungsinstrument Quorum scheitern würde. Dass allerdings mehr Dumpfbacken zur Wahl gehen würden als Durchblicker, hätte ich nicht geglaubt

   Als ich beim Abgeben meiner Stimme von der niedrigen Wahlbeteiligung hörte, ging ich eigentlich davon aus, dass es nicht nur so kommen würde, sondern auch die Mehrheit der Gegner von Stuttgart 21 sehr groß ausfallen würde. Einfach deswegen, weil wie ich in meiner Naivität glaubte, dass hauptsächlich Gegner des S21-Blödsinns ihre Hintern hochbekommen hätten...

     Tja, was soll man da sagen? Des Menschen Wille ist bekanntlich sein Himmelreich, wenn auch meist nur so lange, bis er ihn hat. Fakt ist, dass leider tatsächlich eine Mehrheit gestern für Stuttgart 21 gestimmt hat und sogar die Stuttgarter selbst offenbar knapp mehrheitlich für eine Verschandelung ihrer Stadt und die Zerstörung wichtiger Teile ihrer Verkehrsinfrastruktur sind.

   Da beißt die Maus keinen Faden ab, auch wenn ich mich der irrigen Hoffnung hingegeben habe, dass einmal die denkenden Menschen überwiegen würden und deswegen bitterst enttäuscht von meinen Mit-Ländlern bin.

   Der Protest hat sich natürlich nicht unbedingt erübrigt und auf jeden Fall bleibt er weiterhin legitim: Was vor der Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses gestern richtig war, kann danach nicht falsch sein, nur weil die Mehrheit der Abstimmenden der Volksverdummung durch die Geld- und Machtgeier aufgesessen sind.

   Durch uns zu verhindern wird Stuttgart 21 nun vielleicht nicht mehr sein. Möglicherweise wird das aber das zusammenbrechende System selbst tun. Hut ab schon jetzt vor denen, die weiter protestieren, um zu zeigen, das eine Mehrheitsentscheidung nicht unbedingt richtig sein muss. Vielleicht wird man ja an sie denken, wenn das böse Erwachen kommt.

Trotzdem Baustopp! 

   Es gibt aber noch einen ganz anderen Aspekt: Wenn man es sich genau überlegt, hat ja auch die Minderheit ihre Rechte. Und 20%  - siehe weiter unten - aller Menschen im Land sind ja auch nicht gerade eine ganz kleine Minderheit. So gesehen hat gestern ein Fünftel der Menschen im Land gesagt, dass sie S 21 so nicht wollen. Was man also allemal fordern kann, ist eine Modifikation des Projektes, die möglichst alle zufrieden stellt.

   Damit jedoch keine vollendeten Tatsachen geschaffen werden, ist es bei näherem Hinsehen sogar notwendig, denn Bau von S 21 zu stoppen, bis ein Konsenz erreicht ist. Daher ist die Forderung nach einem sofortigem Baustopp auch nach der gestrigen Abstimmung keineswegs illegitim. Das gilt vor allem auch, weil ihm Vorfeld keinerlei echte Möglichkeit zu einem solchen Konsenz geboten wurde.

   Und selbstverständlich haben Kretschmann und Konsorten diesen Baustopp zu unterstützen, denn sie haben ja die Interessen Aller und damit auch die der 20% per Stimmzettel erklärten S21-Gegner zu unterstützen. Alles andere ist indiskutabel - Stuttgart 21 muss so lange gestoppt werden, bis das Projekt auf den Prüfstand gestellt worden und ein Konsenz gefunden ist.  

Und immerhin...

   Ein, wenn auch schwacher, aber immerhin doch Trost bleibt uns übrigens auf jeden Fall: Es gibt ja die bekannte 90/10er-Regel: 90% der Menschen sind Dumpfmeier und nur 10% blicken durch. Wenn überhaupt.

     Bei ca. 40% kontra Stuttgart 21 und 50% Wahbeteiligung haben aber immerhin 20% der Menschen in unserem Land klar Position gegen diesen Schmu bezogen. Das bedeutet, dass in dieser Hinsicht doppelt so viele wie nach der 90/10er-Regel zu erwarten war nicht der Volksverarsche durch Regierige und Geldsäcke aufgesessen sind - auch wenn dennoch 30% so blöd waren, die Abzocke nicht nur passiv hinzunehmen, sondern auch noch aktiv dafür Stellung zu beziehen.

   Das ist doch wenigstens schon einmal ein Erfolg und hoffentlich auch ein Anzeichen eines Trends hin zum mündigen Bürger: Immerhin ist es gelungen, 20% aller Menschen im Land zu dazu  zu bringen, einmal nicht zu glauben, was ihnen von oben zu glauben befohlen wird. Und das ist genau genommen schon mehr, als man erwarten konnte...

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!