Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

25. Juli 2010 7 25 /07 /Juli /2010 09:39

Für den Menschen gilt der Frühling ja als Zeit der Liebe, obwohl Wissenschaftler herausgefunden haben wollen, dass eigentlich der Sommer dafür besser geeignet sei. Bei wild lebenden Tieren hingegen liegt die Paarungszeit in der Regel so, dass die Jungen im Frühjahr zur Welt kommen.

Derzeit, also etwa von der zweiten Julihälfte bis in den August hinein, sind bei uns die Rehe mit ihrer Paarungszeit dran. Diese Zeit wird von uns Jägern nicht wie bei Rot-, Dam- und Sikawild Brunft, sondern Blattzeit genannt, weil man den Rehbock anlocken kann, indem man auf einem Buchenblatt Lautäußerungen von Geiß und Kitz nachmacht. Heute gibt es dafür auch Gerätschaften, so dass man die hohe Kunst des eigentlichen Blattens gar nicht mehr beherrschen muss.

Am einfachsten ist wohl der Kitzfiep nachzumachen, der den Rehbock anlockt, weil er weiß, dass bei einem Kitz immer auch ein Geiß dabei ist. Schon etwas schwieriger sind die verschiedenen Laute der Geiß selbst oder gar das zornige Geschrei eines Rehbockes, mit dem man laut der Aussage einiger Jäger einen andern Bock, der in der Nähe ist, todsicher anlocken kann, weil er denkt das da ein Nebenbuhler am Werk ist.

Rehböcke sammeln nicht wie Hirsche eine Harem um sich, sondern treiben sich zumindest in ihrer Jugend gewissermaßen als Vagabondo del Amor umher, um paarungsbereite Geißen zu finden. Deswegen hat man auch an allem möglichen und unmöglichen Stellen die Chance bei der Blattjagd zum Schuss zu kommen. Gute Jäger wissen aber natürlich, wo in ihrem Revier die besten Plätze sind und wo die Chancen gut stehen, auch einen starken Bock zu bekommen.

  Die Paarungszeit des Rehwildes gab den Jägern lange Zeit Rätsel auf: Seinen biologischen Gegebenheiten zufolge, müsste die Tragezeit des Rehwildes etwa fünf oder sechs Monate dauern. Tatsächlich jedoch sind es etwa zehn oder sogar etwas mehr . Es gab allerhand Spekulationen darüber, beispielsweise glaubten manche Jäger, die sommerliche Blattzeit sei nur eine Scheinbrunft und die tatsächliche Paarung fände heimlich, still und leise im Winter statt.   

Klarheit gab es, nachdem den Forschern Mikroskope zur Verfügung standen, mit denen man nach der Brunft die befruchtete Eizelle in er Geiß entdecken konnte. Sie ruht nämlich über vier Monate, bis sie sich etwa um oder nach Weihnachten zu entwickeln beginnt. Dann braucht der Fötus tatsächlich auch die für das Reh plausiblen knappen sechs Monate, bis im Frühsommer ein Kitz daraus geworden ist.

  Der Grund für diesen Trick des Lieben Gottes ist wohl der, dass der Rehbock aufgrund seiner geringen Körpergröße durch die physische Belastung der Brunft in großer Gefahr wäre zu sterben würde, wenn sie im Winter stattfinden würde. Selbst beim sehr viel größeren Rothirsch kommt es ab und zu vor, dass einer nach der Brunft im Herbst an Entkräftung stirbt, weil er seine Reserven vor dem Winter nicht mehr ergänzen konnte. Nach seiner Blattzeit im Hochsommer hat der vom Liebesleben geschlauchte Rehbock jedoch genügend Zeit, sich im Spätsommer und Frühherbst wieder dick und rund zu äsen, damit er gut über den Winter kommt.  

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!