Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

1. Dezember 2009 2 01 /12 /Dezember /2009 09:42

Ich persönlich arbeite ja mit eher modernem Schmiedeequipment: Meist verwende ich sowieso meinen Gasofen und wenn ich mit der Kohlenesse arbeite, wird diese von einem alten Staubsauger mit Schmiedewind versorgt. Wer aber Reenactement betreibt und mit seiner Schmiede auf Mittelaltermärkte, Treffen und dergleichen gehen möchte, braucht etwas einigermaßen Stilechtes. Wie zum Beispiel die einfach herzustellende und transportable Seitenwind-Esse, die auf der Website der "Hayden" beschrieben wird. Etwas kompliziert dabei ist nur der zugehörige Blasebalg, aber wer einigermaßen geschickt ist, wird ihn anhand der Bauanleitung, die auch auf dieser Websitze zu finden ist, ebenfalls bauen können.

bannerr selbstaendig04 300 hoch

Interessant ist übrigens die Konstruktion des Blasebalgs: Eigentlich sind es zwei übereinander montierte Blasebalge, wobei der untere mit dem Hebel betätigt wird. Er versorgt nicht direkt das Feuer mit Wind, sondern bläst den oberen auf, der mit einem Gewicht beschwert ist und so für einen annähernd konstanten Druck und einen kontinuierlichen Schmiedewind sorgt. Genial!

banner01a

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Fokko - in Schmieden
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!