Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

14. August 2009 5 14 /08 /August /2009 13:33
[Trigami-Anzeige]

Menschen die sich mit Selbstversorgung befassen, sind meist nicht nur Selbermacher, sondern auch Sparfüchse und Gebrauchtkäufer. Aber auch bei anderen Menschen, die nicht zu viel Geld ausgeben wollen, liegt der Gebrauchtkauf im Trend, genauso, wie der Verkauf an Stelle des Wegwerfens von Dingen die man nicht mehr benötigt. Wer gebrauchte Dinge kauft und verkauft, ist in aller Regel ein Kleinanzeigenleser, weiß die Vorteile eines guten und vor allem kostenlosen Kleinanzeigenmarktes zu schätzen und sollte sich daher einmal Stadtlist ansehen.

Will man etwas gebraucht kaufen, hat man verschiedene Möglichkeiten: Zunächst einmal gibt es eine ganze Menge Dinge, die man nicht nur neu, sondern auch gebraucht bei Fachhändlern kaufen kann, ein ganz typisches Beispiel sind Autos und Motorräder, die aber beim Händler schon aufgrund der Umsatzsteuer deutlich teurer sind als beim Kauf von Privat. Eine andere Möglichkeit sind (Online-)Auktionen, die aber den Nachteil haben, dass dabei meist der Preis stark in die Höhe getrieben wird. Der schlaue Gebrauchtkäufer weiß daher den Wert von Kleinanzeigen zu schätzen: Hier kann man den Verkäufer direkt kontaktieren, aufsuchen, eventuell noch über den Preis verhandeln und – wenn man sich einig wird – die gesuchte Ware sofort bekommen.

Kleinanzeigen sollten kostenlos sein

Ein guter Kleinanzeigenmarkt sollte kostenlose Kleinanzeigen bieten. Das hat nicht nur für den Verkäufer den Vorteil, dass er keine Gebühr zu bezahlen braucht, sondern nutzt auch dem Käufer: Er findet dort auch Dinge, die wenig kosten oder verschenkt werden und bei den teureren Artikeln eine größere Auswahl. Kostenpflichtige Anzeigen hingegen gibt man weit wenige gerne auf und wenn, dann naturgemäß beim Verkauf von Dingen, die deutlich mehr kosten als die Anzeige. Wo jedoch kostenlose Kleinanzeigen geboten werden, wird man alles finden: Von den zu verschenkenden Umzugskartons oder Kinderfahrzeugen bis zu Jahreswagen und Häusern, denn warum sollte man viel Geld für einen Makler ausgeben, wenn man auch in Kleinanzeigen Immobilien anbieten kann? Besonders pfiffig ist die Immobilienkarte von Stadtlist, mit der man Immobilien regional suchen und sich die Standorte mit Google Maps anzeigen lassen kann.

Kontakte knüpfen

Ganz wichtig sind dabei aber auch die Anzeigen, die keine Verkäufe sondern Kontakte zum Ziel haben. Wer jemanden zum Schachspielen sucht oder einen Stammtisch gründen will, gibt wesentlich eher eine kostenlose Anzeige auf, als dass er viel Geld dafür ausgibt. Das gleiche gilt für Mitfahrgelegenheiten, Segeltörns, Ausfahrten mit dem Motorrad und, und, und...

Stadtlist ist nicht nur eine Website, auf der man kostenlose Kleinanzeigen aufgeben kann, sondern viel mehr: Es ist ein ganze Community mit vielen Features wie Profil, Routenplaner und sogar einer Textverarbeitung, bei der es vor allem auch Foren zu einer ganzen Reihe von Themen gibt. Man kann auf Stadtlist also z.B. nicht nur ein gebrauchtes Motorrad finden und nach Leuten für gemeinsame Ausfahrten inserieren, sondern auch noch mit Gleichgesinnten über das Hobby diskutieren und Erfahrungen austauschen.

Kostenlos gewerblich inserieren

Bei Stadtlist kann man nicht nur privat umsonst inserieren, sondern man kann sogar kostenlose gewerbliche Anzeigen schalten. Das ist besonders interessant, wenn man ein kleines Gewerbe, eventuell sogar nur nebenberuflich, betreibt: Wer Nachhilfe gibt, Gartenarbeiten erledigt, Computer repariert oder etwas ähnliches tut, kann meist nicht viel Geld für teure Werbung ausgeben. Aber auch größere Firmen erreichen mit einer kostenlosen gewerblichen Anzeige viele potentielle Kunden oder finden neue Mitarbeiter den selbstverständlich sind bei Stadtlist auch kostenlose Stellenanzeigen möglich.

Ein Blick in die Anzeigen von Stadtlist lohnt sich also immer. Und wenn man selbst kostenlos Inserate aufgeben sowie die vielen Features nutzen möchte, kann man sich schnell, problem- und kostenlos einen Account einrichten.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!