Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

1. März 2009 7 01 /03 /März /2009 17:53

Der Nabu, der Naturschutzbund Deutschlund e.V. ist uns Jägern natürlich nicht besonders wohlgesonnen, das wissen wir. Um so netter, dass Gregor Beyer,  Leiter des Informationszentrums Blumberger Mühle im Norden Brandenburgs uns trotzdem Tipps gibt.

Wildschweine sind schlaue Tiere und nicht gerade leicht zu bejagen, da ist jeder fundierte Tipp willkommen

Gegenüber dem Hamburger Abendblatt erwähnte der gute Mann, nicht nur die uns ja bekannte Tatsache, das die Sauen sehr wohl wissen, was es bedeutet wenn ein Auto herfährt und die schlägt, sondern gibt noch einen wichtigeren Tipp:

"Ich habe selbst schon beobachtet, wie die Leitbache aus dem Unterholz kommt und misstrauisch kontrolliert, ob der Hochsitz besetzt ist. Sieht sie die Hände des Jägers dort oben, treibt sie ihre Rotte außer Schussweite."

Ob das wohl jeder gewusst hat? Es ist logisch, denn die hellen Hände fallen auf. Aber von selbst bin ich da noch nicht draufgekommen. Man lernt nie aus. Danke für den Tipp, Herr Beyer!

Vielleicht ist der Herr Beyer aber auch selbst Jäger, was eine Mitgliedschaft im Nabu ja nicht unbedingt ausschließt und umgekehrt. Viele von uns haben ja auch schon erlebt, dass man gerade mit den Nabu-Leuten an der Basis oft recht gut auskommen und sogar zusammenarbeiten kann.

Und hier geht es zu dem Artikel: "Wildschweine tricksen Jäger aus"

 Übrigens ist der Artikel ganz o.k., besser jedenfalls als das, was die Herren und Damen Journailleure (ich darf das sagen, bin ja selber einer) leider dann und wann über uns absondern.

Und noch was lustiges ist an der Sache:Der Beitrag wurde von den Fellbeisser Tierschutznachrichten verlinkt, wo ich ihn auch gefunden habe. Ob die den Text wirklich richtig gelesen haben oder nur die Überschrift? Es wird darin nämlich keineswegs die Notwendigkeit der Jagd bestritten, eher ist das Gegenteil der Fall.


Update 01.03.09: Mittlerweile habe ich erfahren, dass ich mit meiner Vermutung, dass Gregor Beyer selbst ein Jäger ist, richtig lag. Wie gesagt: An der Basis des Nabu gibt es in der Tat Leute, mit denen man auskommen kann. Die Ideologen findet man eher unter den Grüntischsitzern in den oberen Etagen, die von der praktischen Naturschutzarbeit ihrer Basis wohl kaum eine Ahnung haben.

Da wollen wir froh sein, dass es wenigsten an der Basis meist zwischen Jägern und Nabu-Leuten klappt!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Wolf-Dieter Heumann 07/28/2012 17:18

Mit der Nabu Basis habe ich kein Problem, die meisten haben ein deutlich differnzierteres Bild von der Jagd, als man auf den ersten Blick glaubt. Bei Herrn Beyer wäre ich allerdings zurückhaltender
in meiner Meinung. Als Politiker liebt der FDP-Landeschef das doppelte Spiel. Ich möchte nichtwissen, welche Meinung er dann wieder im Umweltausschuß vertritt.

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!