Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von Volker Wollny
  • Blog von Volker Wollny
  • : Hier gibt's jede Menge Informationen über heikle und weniger heikle, aber immer interessante Themen: Jagd, Waffen, Fischen, Selbermachen, Garten, Geld Sparen, Freizeit, Hobby, Kultur und was sonst noch dazu gehört
  • Kontakt

Profil

  • Fokko
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.
  • Publizist und Freier Dozent, von Hause aus Ingenieur sowie gelernter Mechaniker und gelernter Maurer, Querdenker, Naturfreund und -nutzer, technisch interessiert aber auch technikkritisch, glaube nicht alles was mir erzählt wird.

Website:

Im Blog Suchen:

Newsletter abonnieren

Hier geht's zu Fokkos Selbstversorger-Newsletter:
Klicken!

Non-Blog-Sites

Andreas Quiring  

IT / EDV - Lösungen
Theodor-Veiel-Str. 17
70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Biohof-Gemeinschaft Baum des Lebens

19. Februar 2009 4 19 /02 /Februar /2009 16:34

Seit 2005 gibt es auch in Baden-Württemberg einen Fischereischein "auf Lebenszeit". Mit dem Ende des Jahres 2008 sind die letzten 5-Jahres-Fischereischeine ungültig geworden; wer dieses Jahr wieder lösen muß, bekommt also jetzt erstmalig den neuen Schein.

Auch beim Angeln geht's nicht ohne Bürokratie ab: Aber wenigstens ist der Fischereischein de facto billiger geworden

 Wichtig dabei ist vor allem, dass man zum Lösen ein Passbild und mehr Geld mitbringen muss, da nämlich ein komplett neuer Fischerischein ausgestellt wird. Lustig an der Sache ist, dass dieser Schein zwar nominell auf Lebenszeit gilt, den Inhaber aber keineswegs von weiteren Zahlungen befreit. Damit der Schein seine Gültigkeit behält, muss nämlich eine jährliche Fischereiabgabe entrichtet werden.

 Bei uns in Aalen kostet die Ausstellung des Fischereischeins "auf Lebenszeit" € 25..- plus € 6.- jährlich für die Fischereiabgabe. Man bezahlt letztere für ein, fünd oder zehn Jahre im Voraus, so dass man € 31.-, € 55.- oder € 85.- entrichten muss.

 Wer also wie gewohnt für fünf Jahre lösen will, für den wird es fünf Euro teurer, denn er bezahlt € 55.- statt wie früher € 50.-. The good news is: In Zukunft zahlt er für jedes weitere Jahr nur noch € 6.-. Denn die € 25.- Ausstellungsgebühr sind nur einmal zu entrichten, beim Verlängern wird nur die Fischereiabgabe für den gewählten Zeitraum von € 6.-/Jahr fällig.

 Ich persönlich habe gleich für zehn Jahre im Voraus bezahlt, damit bin ich dem Risiko einer Erhöhung der Abgabe in diesem  Zeitraum aus dem Weg gegangen.

 Abgesehen von einer möglichen Erhöhung der Abgabe in der Zukunft spart man aber nichts mehr, wenn man für mehrere statt nur für ein Jahr löst. Früher war ja ein 5-Jahres-Fischereischein billiger als fünf Jahresscheine.

 Positiv ist jedoch, dass die nun jährlich zu entrichtende Fischereiabgabe billiger ist als die Jahresgebühr für den alten Fischereischein. Genaugenommen fährt man auch beim erstmaligen Lösen des neuen Scheins für fünf Jahre nicht schlechter: Seit ich einen Fischereischein habe, hatte nämlich jedesmal, wenn ich ihn nach fünf Jahren erneuerte, die Gebühr aufgeschlagen. Ich glaube daher kaum, dass, wenn es bei der alten Regelung geblieben wäre, ein Fünfjahresschein heute weniger als € 55.- kosten würde - und genau das kostet der neue Schein auch, wenn man die Gebühr für fünf Jahre im Voraus entrichtet.

 Fazit: Endlich einmal etwas, das tatsächlich billiger geworden ist!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Laufende Kosten zu hoch?

Zu hohe Stromrechnung? Gas zu teuer? Internetkosten inakzeptabel?

 

Vergleichen hilft Sparen!